< 19.09.2022 - Fahrstuhl Rathaus A defekt - Ausschusssitzungen im September nicht im Ratssaal

24.09.2022 - Einladung zur 7. Langen Nacht der Wirtschaft


Plakat zur Langen Nacht der Wirtschaft am 24.9.2022

14 Unternehmen in den Gewerbegebieten Neuruppin-Treskow, Fehrbellin und Temnitzpark öffnen am Samstag, 24. September, von 16 bis 21 Uhr ihre Tore. In den Produktionshallen erleben Sie, was in und um Neuruppin produziert und gemanagt wird.

Im Gewerbegebiet Treskow bei der ESE GmbH werden jährlich 2,3 Millionen Abfall- und Wertstoffbehälter im Kunststoffverfahren hergestellt. Die Fa. ASL entwickelt und fertigt automatisierte Systemlösungen für große Industriezweige. Im Spezialfutterwerk dreht sich alles um das Tierwohl. Bei der IPT Industrial Plastik Tech entstehen Tropfenabscheider für Kraftwerke und Kreuzfahrtschiffe. Die Fleischerei Dülfer setzt auf Handwerk bei der Produktion ihrer frischen Fleisch- und Wurstwaren. Die Feuerwache Süd-West leistet technische Hilfe bei Unfällen und löscht Brände.

Im Gewerbegebiet Temnitzpark lädt die Firma Huch zu einem Rundgang durch ihr Metallbauunternehmen ein. Sie stellt über 6.500 Behältertypen aus Stahl her. Die Holzwerke Bullinger präsentieren sich als größter europäischer Hersteller von Brettschichtholz. Bei der AWU erfahren Sie, was Logistik und Abfalltechnik bedeuten.

Groß aufgestellt ist auch das Gewerbegebiet Fehrbellin. Bei der Firma Thomas-Betonbauteile erleben Sie, wie Stahlbetonfertigteile für Wohn- und Gewerbebauten entstehen. Bei der Firma Tulip Cocoa werden aus Kakaobohnen Kakaopulver und Kakaomasse hergestellt. Die Cablo GmbH zerkleinert Altkabel und gewinnt daraus das Kupfer und Aluminium zurück. Auch die Kunststoffisolierung wird weiterverarbeitet. Bei Rainbow auf dem Flugplatzgelände werden Anzüge für den Fallschirmsport genäht. Bei Take Off gibt´s eine „TÜV“-Werkstatt für Fallschirme. Auch die Landwirtschaft ist präsent: mit modernstem Maschinenpark und eigener Stromerzeugung bei der Rhinmilch GmbH in Hakenberg.

Neugierig, wie das alles funktioniert? Dann lassen Sie sich am 24. September von 16 bis 21 Uhr die 7. Lange Nacht der Wirtschaft nicht entgehen. Überall gibt´s Ausbildungsplätze und Mitarbeiterbedarf – in der Produktion, in der Entwicklung, in der Verwaltung.

 

Neben den Führungen durch die Produktion haben sich die Firmen jede Menge Aktionen für die Besucher einfallen lassen. Und es gibt wieder einen kostenlosen Busshuttle ab 16 Uhr, der Sie von Firma zu Firma und abends wieder nach Hause bringt. Drei Busse sind im Sondereinsatz, um alle Unternehmen im Halbstundentakt anzufahren.

Mehr zum Programm und zum Busfahrplan gibt es im Lange-Nacht-der-Wirtschaft-Flyer und auf der Homepage der InKom Neuruppin GmbH unter https://www.inkom-neuruppin.de/lange-nacht-der-wirtschaft/

Die Lange Nacht der Wirtschaft wird gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der „Gemeinschaftsaufgabe: Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur – GRW-Infrastruktur“. Veranstalter der Langen Nacht der Wirtschaft ist die „Kommunale Arbeitsgemeinschaft Freiraum Ruppiner Land“. Weitere Förderer sind die Stadt Neuruppin, die Gemeinde Fehrbellin und das Amt Temnitz, die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin, die Bundesagentur für Arbeit und das Bundesprogramms „Demokratie leben.

 

Den größten Anteil tragen jedoch die Unternehmen selbst, die mit viel Aufwand ihre Produktion am Wochenende für Sie öffnen. 


Wir alle freuen uns auf Sie!