< 18.05.2022 - Familientag am Kirchplatz ab 14 Uhr

20.05.2022 - Artur-Becker-Straße freigegeben


Matthias Leisching (Sachgebiet Tiefbau), Baudezernent Jan Juraschek, Bürgermeister Nico Ruhle, SWN-Geschäftsführer Thoralf Uebach und NWG-Geschäftsführer Robert Liefke (v.l.n.r.)

Matthias Leisching (Sachgebiet Tiefbau), Baudezernent Jan Juraschek, Bürgermeister Nico Ruhle, SWN-Geschäftsführer Thoralf Uebach und NWG-Geschäftsführer Robert Liefke (v.l.n.r.) bei der Freigabe

Am Freitag, 20. Mai 2022 erfolgte die offizielle Verkehrsfreigabe der Artur-Becker-Straße, die im Abschnitt von der Fehrbelliner Straße bis zur Hermann-Matern-Straße inklusive Nebenanlagen (Gehwege, Grünflächen und Parkflächen) saniert und umgebaut wurde.

Die Arbeiten erfolgten im Zeitraum April 2021 – Mai 2022 in zwei Bauabschnitten (unter Vollsperrung).

 

Zum Bauvorhaben gehören:

- Los 1 Stadt: Straßenbau, Straßenbeleuchtung

- Los 2 SWN: Kanalbau SW, RW, TW

- Los 3 SWN: Medien Gas, FW, Strom

Die Gesamtkosten betragen für die Fontanestadt Neuruppin (Los 1) ca. 1.500.000 € sowie für die Stadtwerke Neuruppin GmbH (Los 2 + 3) ca. 1.000.000 €. Dabei werden die Leistungen des Los 1 gefördert im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes „Soziale Stadt“ mit Mitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der Fontanestadt Neuruppin (Förderquote: 66,6 % Bund/Land; 33,3 % Kommune).

 

Technische Eckdaten:

- Länge des sanierten Abschnitts: 440 m

- Fahrbahnbreite: 6 m

- Verbaut/verwendet wurden:

   - 3.600 m2 Asphalt

   - 1.000 m Bauzaun

   - 4.000 m2 Pflaster

   - 1.300 m Borde

   - 35 Bäume (Stieleichen)

 

Im Rahmen des Bauvorhabens ist im Auftrag der Neuruppiner Wohnungsbaugesellschaft mbH auch ein Parkhafen (18 Stellplätze) an der Artur-Becker-Straße errichtet worden.